Schleifen was das Zeug hält: Winkelschleifer im Härtetest

Die Deutschen waren einmal als Volk der Dichter und Denker bekannt. Ob dies heute noch uneingeschränkt zutrifft, darüber lässt sich natürlich vorzüglich streiten. Keinesfalls jedoch darüber, das wir auch als das Volk der Heimwerker bekannt sein müssten. Denn in keinem anderen Land gibt es so eine große Dichte an Baumärkten und in keinem anderen Land machen diese so hohe Umsätze wie in der Bundesrepublik. Daran hat auch die Pleite der Praktiker-Kette nichts verändert.

Eines der Werkzeuge, das bei Obi, Bauhaus und Co. am meisten über die Ladentheke geht ist dabei seit jeher der Winkelschleifer – ein Werkzeug, das meist mobil (manchmal aber auch stationär) dazu verwendet wird, um verschiedene Materialien glattzuschleifen. Mit deutlicher weniger Mühe als wenn man von Hand mit Schleifpapier schleifen würde.

Doch was taugen die Winkelschleifer, die man kaufen kann und auf was sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden?

Winkelschleifer in groß angelegtem Test mit Bestnoten

In einem kürzlich durchgeführten, groß angelegten und unabhängigen Test konnten die meisten der im Handel erhältlichen Winkelschleifer dabei mit Bestnoten punkten.
Käufer der Winkelschleifer von Bosch, Einhell, Skil und Co. waren mit der Leistung der Geräte alles in allem sehr zufrieden – nur in wenigen Fällen wurde mangelnde Verarbeitung, Qualität oder Haltbarkeit gerügt.

Als Testsieger hat sich dabei dieses Set von Makita herauskristallisieren können: http://www.winkelschleifertests.com/makita-meu049-winkelschleiferset-ga9020r-9558nb/

Der richtige individuell passende Winkelschleifer erhöht die Zufriedenheit mit dem Produkt

Außerdem ergab der Test, dass es enorm wichtig sei, dass sich Kunden vor dem Kauf mit der Frage beschäftigten, welche Art von Winkelschleifer sie brauchten, abhängig vom geplanten Einsatzgebiet. Denn sei das gekaufte Gerät zwar an sich einwandfrei, jedoch für den angedachten Verwendungszweck unpassend, rufe dies schnell Ärger und Frustration bei den Kunden hervor.

Unter Umständen, wenn nur kleine Flächen geschliffen werden sollen, sollte laut der Testseite gar darüber nachgedacht werden, eventuell statt eines Winkelschleifers einen Schwingschleifer zu kaufen, da sich dieser besser für diesen Zweck eigne und sogar geschwungene Fläche schleifen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s